Unsere Kontaktdaten

Bräunlichgasse 20, 2700 Wiener Neustadt

Besuchen Sie unsere

Facebook-Fanpage

Besuchen Sie uns doch auch bei Facebook und bleiben Sie über aktuelle Themen informiert oder werden Sie Fan.

AGB Tanzschule Weninger Inh. Bernd Weninger

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Tanzschule Weninger

 

Geltungsbereich

  • Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Tanzschule Weninger, insbesondere auch für sämtliche zukünftige Vertragsabschlüsse. Mit Abschluss des gegenständlichen Vertrages verlieren sämtliche mündliche Nebenabsprachen ihre Wirksamkeit. Ergänzungen und Abänderungen dieses Vertrages sind nur schriftlich wirksam. Angaben der Tanzlehrer bzw. Assistenten haben nur informativen Charakter, aber keine bindende Wirkung; Erklärungen des Kunden sind an das Sekretariat zu richten, Erklärungen an den Tanzlehrer gelten nicht als Zugang.

 

Tanzschulbetrieb

  • Anweisungen des Personals der Tanzschule ist unbedingt Folge zu leisten. Im Falle eines Feuer- oder sonstigen Alarmes sind die Tanzschulräumlichkeiten auch ohne entsprechende Aufforderung ehestmöglich über die dafür gekennzeichneten Ausgänge zu verlassen. Das Rauchen ist in sämtlichen Räumen der Tanzschule ausnahmslos verboten.
  • Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet.
  • Video-, Film- oder Fotoaufnahmen sind zu keinem Zeitpunkt gestattet bzw. bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung durch die Kursleitung.
  • Kundendaten werden für die interne Verwendung elektronisch verarbeitet und gespeichert, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

Schadenersatzansprüche

  • Die Teilnahme am Tanzunterricht erfolgt auf eigene Gefahr. Schadenersatzansprüche gegen die Tanzschule sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln zurückgehen; dies gilt insbesondere für abhanden gekommene Gegenstände, die vom Kunden (z.B. in der Garderobe) abgelegt wurden.
  • Im Falle grob ungebührlichen Betragens (wie etwa Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen, etc.), Störung des Kursbetriebes oder bei offenkundiger Beeinträchtigung der Sicherheit (aufgrund des physischen oder psychischen Zustandes eines Teilnehmers) kann der kursleitende Tanzlehrer den betroffenen Tanzschüler ohne Anspruch auf gänzliche oder anteilige Erstattung des bereits geleisteten Kurshonorars vom weiteren Unterricht ausschließen.

 

Kundenkarte

  • Wir stellen pro Paar bzw. Einzelperson eine Kundenkarte aus. Diese ist nicht übertragbar. Die Kundenkarte ist auch für Folgekurse aufzubewahren und vor jeder Unterrichtseinheit am Self-Check-In-Terminal oder an der Rezeption vorzuweisen. (Wir bitten Sie, die Karte für Ihre gesamte Tanzschul-Laufbahn aufzubewahren.)
  • Bei Verlust oder Diebstahl dies bitte an der Rezeption melden. Gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 5,- wird Ihnen ein Duplikat ausgestellt.

 

Kursbeitrag

  • Der Kursbeitrag – für aus dem Tanzabo ausgenommene Kurse – ist jeweils spätestens zu Kursbeginn zu bezahlen. Sie haben die Möglichkeit die Kursgebühr in bar, mit Bankomat, Kreditkarte oder nach Anfrage per Erlagschein zu entrichten.
  • Eingezahlte Kurshonorare können NICHT rückerstattet werden. Bei Nichtinanspruchnahme eines Kurses erlischt die bereits bezahlte Kursgebühr und kann nicht umgebucht werden. Wir behalten uns die Zusammenlegung und Absage von Kursen bei zu geringer Teilnehmerzahl vor. Die Anzahl an Kurswochen ist kein Kontingent, versäumte Kursstunden können daher später nicht nachgefordert werden.
  • Alle Preise verstehen sich inklusive aller Steuern.
  • Gutscheine können nicht in bar abgelöst werden.

 

Tanzabo

  • Unsere Clubmitgliedschaft bietet Ihnen die Möglichkeit mehrere, entsprechend gekennzeichnete Kurse ohne Aufpreis zu besuchen.
  • Der Vertrag kann von beiden Teilen jeweils zum Monatsende unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 1 Monat schriftlich aufgekündigt werden. Der Kunde verzichtet jedoch, je nach der von ihm gewählten Bindungsdauer, für die Dauer von 3 bzw. 12 Monaten auf sein Kündigungsrecht. Auch bei Clubtarifen hat der Kunde aus organisatorischen Gründen den (bzw. die) von ihm zu besuchenden Kursstufen anzugeben; der allfällige Entfall eines derartigen Kurses berechtigt jedoch bei Clubtarifen nicht zum Rücktritt. Die Anmeldung zu einem der Clubtarife berechtigt nicht zur Teilnahme an Kursen aus dem Ferienprogramm, Spezialtanzkursen und Workshops, sowie Sonderveranstaltungen.
  • Formulare zum Abschließen bzw. Kündigen einer Clubmitgliedschaft erhalten Sie an unserer Rezeption.
  • Die Kunden werden durch Aussendung unseres Kursprogrammes bzw. auf elektronischem Weg rechtzeitig über eventuelle Preisanpassungen informiert. Erfolgt keine schriftliche Kündigung, gilt die Preisanpassung als akzeptiert.
  • Der Clubbeitrag kann monatlich mittels Einzugsermächtigung oder einmalig im Vorhinein mittels Bar-. Kreditkarten- oder Bankomatzahlung beglichen werden.
  • Durch Angabe seiner Bankverbindung erteilt der Kunde die jederzeit widerrufbare Ermächtigung, dass das vereinbarte Entgelt abgebucht wird. Bei Rückbuchung hat der Kunde sämtliche dadurch auflaufende Spesen zu ersetzen.

 

Abbuchungsermächtigung 

  • Durch Angabe seiner Bankverbindung erteilt der Kunde die jederzeit widerrufbare Ermächtigung, dass das vereinbarte Entgelt abgebucht wird. Bei Rückbuchung hat der Kunde sämtliche dadurch auflaufende Spesen zu ersetzen. 

 

Sonderbestimmungen bei minderjährigen Kunden

  • Der Erziehungsberechtigte, der im Namen des minderjährigen Kunden den Vertrag abschließt, erklärt sein Einverständnis, dass die Tanzschule keinerlei Aufsicht über den Minderjährigen ausübt. Dies gilt insbesondere für das Verhalten unmittelbar vor Beginn oder nach Ende des Tanzunterrichts und außerhalb des Tanzsaales. Der Erziehungsberechtigte übernimmt die persönliche Haftung für sämtliche Verbindlichkeiten des Minderjährigen. Der Erziehungsberechtigte hat darüber hinaus die Tanzschule hinsichtlich sämtlicher Schadenersatzansprüche schad- und klaglos zu halten, die vom Minderjährigen geltend gemacht werden.

 

Verhinderung

  • Die Leistungen der Tanzschule werden bereits alleine dadurch ordnungsgemäß erbracht, dass eine Unterrichtseinheit abgehalten und die Teilnahme daran nach Maßgabe der Anmeldung offen steht. Nimmt der Kunde – sei es verletzungsbedingt oder aus anderen in seiner Sphäre liegenden Gründen (z.B. Urlaub, private oder berufliche Verhinderung) – am Kurs nicht teil, besteht keinerlei Rückforderungsanspruch (die Anzahl der Kurseinheiten ist kein Kontingent!). Bei Abmeldung von zukünftigen Kurseinheiten unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung kann im Kulanzweg eine Gutschrift ausgestellt werden. Sämtliche Gutschriften sind nicht übertragbar und gelten für 12 Monate ab Ausstellungsdatum
  • Bezahlte Honorare können nicht zurückerstattet werden. Im Krankheitsfall wird der noch ausständige Kursanteil - ab dem Tag der Mitteilung an uns - auf ein späteres Angebot gutgeschrieben. Urlaub, private oder berufliche Verhinderung gelten nicht als Stornogrund. 

 

Datenverwendung/Bildmaterial

  • Der Kunde erklärt sein jederzeit schriftlich widerrufbares Einverständnis, dass die von ihm bei Anmeldung angegebenen Daten auch nach Ende des Kurses (bzw. bei Abotarifen: nach Ende der Vertragslaufzeit) zur Übersendung von Informationen über Kursprogramme und sonstige Tanzschulaktivitäten, insbesondere auch via E-Mail oder SMS verwendet werden können. Weiters erteilt der Teilnehmer seine Zustimmung, dass von ihm/ihr in Zusammenhang mit der Tanzschule Weninger gemachte Aufnahmen, entschädigungslos und uneingeschränkt verwendet werden dürfen.

 

Schlussbestimmung

  • Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen begründet nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine solche wirksame, deren Inhalt nach ihrem wirtschaftlich oder gesetzlichen Zweck dem mit der jeweils unwirksamen Klausel verfolgten Zweck möglichst nahe kommt.
  • Diese AGB werden in der jeweils geltenden Fassung mit Unterzeichnung eines Anmeldeformulars oder Buchung via Internetformular ausdrücklich zur Kenntnis genommen und bindend anerkannt, und sind somit Vertragsbestandteil bei Inanspruchnahme der gesamten Dienstleistungen.

 

Anzuwendendes Recht / Gerichtsstand

  • Es gilt österreichisches Recht. Erfüllungsort ist Wiener Neustadt. Gerichtsstand ist
    Wiener Neustadt

 

Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Stand: Oktober 2016